Fair gehandelte Produkte

Die Grüne Liste Beelen setzt sich für fair gehandelte Produkte ein.

Beelen wird am 19. Mai 2014 Fairtrade-Town

Fairtrade spielt schon sehr lange eine Rolle in der Gemeinde Beelen. Bereits seit einigen Jahrzehnten engagiert sich der Eine-Welt-Kreis der katholischen Kirchengemeinde beim Verkauf von fair produzierten Produkten. Bei Fairtrade hergestellten und gehandelten Produkten geht es um Fairness und Nachhaltigkeit. Das beinhaltet, dass alle Handelsgüter, die ein Fairtrade-Siegel tragen, unter menschenwürdigen Bedingungen produziert werden müssen. Das schließt ein Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit mit ein. Um ein Zeichen für die Kampagne zu setzen, bewarb sich die Gemeinde Beelen um die Auszeichnung "Fairtrade-Town". Initiert wurde die Bewerbung maßgeblich von Mitarbeitern des Beelener Jugendtreffs.

 

Anfang 2014 wurde eine Steuerungsgruppe gegründet, die mit Hochdruck für den Erhalt des offiziellen Siegels gearbeitet hat. Die Ernennung zum "Fairtrade-Town Beelen" ist von einigen Mitgliedern der Grünen Liste Beelens unterstützt worden. So wird zum Beispiel die offizielle Übergabe-Feier am 19. Mai 2014 von "Grünen Händen" mit organisiert und gestaltet.

 

In Zukunft setzen wir uns auch weiterhin dafür ein, dass unsere Gemeinde noch ein Stückchen "fairer" wird.

Zurück